Solidarität!

Wir brauchen viele Leute! Wir werden die Nacht hier verbringen, deshalb brauchen wir eure Unterstützung. Wir wissen nicht, ob die Polizei kommen wird, um uns zu räumen.

– Essen
– Schlafutensilien
– mehr Supporter_innen

Adresse:
DGB-Haus
Keithstr. 1 (Wittenbergplatz)
10787 Berlin

Solidarisiert euch!

Posted in Uncategorized

Solidarité!

On a besoin de beaucoup de monde! On va passer la nuit içi, alors on a besoin de votre soutien. On ne sait pas si la police va venir pour nous évacuer.

– nourriture
– materiels à coucher
– plus de supporteurs(trices)

Adresse:
DGB-Haus
Keithstr. 1 (Wittenbergplatz)
10787 Berlin

Solidarisez-vous!

Posted in Uncategorized

Besetzung des DGB in Berlin

Seit 13:30 hat die Gruppe Refugee Struggle for Freedom das Büro des DGB am Wittenbergplatz besetzt. Nach vielen Aktionen in München und Berlin haben sie entschieden, ins DGB-Büro zu gehen. Die Gruppe ruft alle Unterstützer_innen auf, herzukommen, sowie alle solidarischen Personen und die Medien. Asylum Rights Evolution sagt ihnen ihre Unterstützung und ihre Solidarität zu, weil wir alle den gleichen Kampf führen.

Posted in Uncategorized

Occupation de DGB à Berlin

Depuis 13:30, le groupe Refugee Struggle for Freedom a occupé le bureau de DGB à Wittenbergplatz. Après plusieurs actions à Munich et à Berlin ils ont décidé d’aller au bureau de DGB. Le groupe fait l’appel à tous les supporteurs(trices) de venir le soutenir, ainsi que tous personnes solidaires et ainsi les media et leur solidarité. Asylum Rights Evolution leurs présente leur soutien et leurs solidarité car tous ensemble nous avons la même lutte.

Posted in Uncategorized

Spendenaufruf: Bruder Kaboré Abdoul gardes le moral

Für unsere Arbeit sind wir dringend auf Spenden angewiesen:

Rechtsanwaltskosten, z.B. Kosten für die Verteidigung wegen der Anzeige gegen uns (“Residenzpflichtverletzung”) und Kosten für den Rechtsanwalt um weiter unseren Bruder Kaboré Abdoul zu verteidigen. Le combat continue, jusqu’à la victoire finale!!!!

  • Bitte spendet, damit alles getan wird, um das rassistische Gesetz der Residenzpflicht abzuschaffen!
  • Bitte spendet, damit wir gegen Racial profiling kämpfen können!
  • Bitte spendet, damit endlich etwas getan wird gegen die rassistische Polizeigewalt in Deutschland!

Spendenkonto

Empfänger: ARE
Institut: Berliner Sparkasse
BLZ: 100 50 000
Konto-Nr.: 601 333 9153
IBAN: DE13 1005 0000 6013 3391 53
Verwendungszweck: RA und Repressionskosten AsylumRightsEvolution

Es können keine Spendenquittungen ausgestellt werden.

Initiative in Gedenken an Oury Jalloh e.V und Initiative Togo Action Plus e.V
Mouctar Bah und Komi E.

Posted in Uncategorized

Alarm II!

Genossinnen und Genossen, heute ist ein sehr wichtiger Tag, da wir gegen ein beschämendes Ereignis protestieren. Genossinnen und Genossen, morgen steht im Mittelpunkt ein Protest gegen die Abschiebung von ABDOUL KABORÉ .

In der Tat, wurde am 28. Mai die Deportation unseres Bruders, dank der Unterstützung aller Brüder und Schwester des Kampes, aufgehoben.

Deshalb ist es sehr wichtig, dass andere Kämpfe stattfinden, so dass diese Entscheidung der Abschiebung endgültig storniert wird.Die Deportation unseres Bruders wurde für den 30. Juni geplant, nun stellt sich die Frage, ob er weiterhin im Gefängnis bleiben, oder bis zum genannten Zeitpunkt freigelassen wird. Diesbezüglich wird am 3. Juni um 9 Uhr der Richter IN DER JVA Eisleben (ACHTUNG:Ort hat sich geändert, die Kundgebung findet nicht mehr am Landgericht Eisleben statt!!!!!) entscheiden.

Dies bekräftigt die Wichtigkeit einer Demonstration zur Unterstützung von Asylum Rights Evolution, denen die Behörden humanitäre Rechte entzogen haben.

Genossinnen und Genossen, damit die Abschiebung unseres Bruders und die der ganzen Gruppe aufgehoben werden, braucht es solche Ereignisse, die bestimmte Entscheidungen der Behörden beeinflussen.

Mit der Unterstützung aller,  fordert Asylum Rights Evolution die Freiheit und die endgültige Stornierung der Abschiebung von Kaboré Abdoul;  das Aufheben aller Strafverfolgungen der gesamten Gruppe. Wir fordern als Menschen behandelt zu werden. Wir fordern die Beendigung der Abschiebung aller Geflüchtete

Gemeinsam sagen wir:

JA zur Freiheit!
JA zum Leben!
NEIN zu Abschiebungen!
NEIN zur Ungerechtigkeit!
NEIN zur Isloation!
STOP zur Abschiebung von Abdul Kaboré !
Der Kampf geht bis zum endgültigen Sieg  weiter.

Asylum Rights Evolution

Posted in Uncategorized

Alerte II!

Camarades, aujourd’hui est un jour très important car nous protestons contre un événement indigne. Camarades, il est surtout question aujourd’hui d’une manifestation contre la déportation de ABDOUL KABORE.

En effet le 28 mai la déportation de notre frère a été suspendue grâce au soutien de tous les frères et soeurs de lutte.

Pour cela, il est très important que d’autres luttes s’opèrent de sorte que cette décision de déportation soit annulée. La déportation de notre frère a été programmée pour le 30 juin prochain, il est alors question de savoir s’il doit être gardé en prison ou être libéré en attendant la dite date. Pour ce faire, le juge décidera le 3 juin à 9h dans la JVA EISLEBEN (Attention: Le lieu a changé!!! Le jugement n’aura pas lieu au Landgericht Eisleben).

Alors voilà l’importance d’une manifestation de soutien à Asylum rights evolution à qui les autorités ont retiré le droit humanitaire.

Camarades pour que la déportation de notre frère et de tout le groupe entier soit annulée il faudra ce genre d’évènements qui influencent certaines décisions des autorités.

Avec le soutien de tous, Asylum rights evolution exige la libération et l’annulation définitive de la déportation de Kaboré Abdoul; l’annulation de toute poursuite contre le groupe. Nous exigeons d’être traités comme des humains. Nous exigeons l’annulation des déportations de tous les réfugiés.

Tous ensemble nous disons :

Oui à la liberté !
Oui à la vie !
Non aux déportations !
Non à l’injustice !
Non à l’isolement!
Stop à la déportation d’Abdoul Kaboré !
Le combat continu jusqu’à la victoire finale.

Asylum Rights Evolution.

Posted in Uncategorized