Solidarität mit den Asylsuchenden

Wir warten immer noch darauf unseren Freund, immer noch festgehalten von der Polizei, wiederzusehen. Wir bitten alle Verkehrsunternehmen (Luft-, Schienen-, und andere), sich mit uns zu solidarisieren und nein zu allen Abschiebungen, die unsere Gruppe betreffen, zu sagen. Wir bitten Sie alle Abschiebung innerhalb ihres Unternehmens abzulehnen.
Wir danken allen Unterstützer*innen für ihren Kampf und ermutigen Sie an unserer Seite weiterzukämpfen, bis dass der Gerechtigkeit Genüge getan wurde.

Wir fordern einfach nur unsere Rechte ein.

Wir informieren Sie, dass seit dem Beginn des Streiks, es um das Verfahren der gesamten Gruppe immer schlechter steht. Es wurden bereits Deportationsmaßnahmen in Bezug auf viele von uns unternommen.Unsere Rechte wurden verletzt, weshalb nun die Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft und den Flugunternehmen, um uns gegen die Abschiebungen zu wehren, sehr wichtig ist. Wir danken ihnen für Ihre Unterstützung, der Kampf wird bis zum endgültigen Sieg weitergehen.

NEIN zur Abschiebungen!
NEIN zur Polizeigewalt!
Wir sind und bleiben in Deutschland, unabhängig von den Bedrohungen und Risiken.

14006304729_5b07eaa584_o

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.