Krankenhausaufenthalt eines Streikenden

10403711_10203666128283232_2727735629654015845_n

Am Montag 19. Mai um 23:14 hatte einer der Streikenden vor der Gedächtniskirche schreckliche Magenschmerzen bekommen. Er wurde von einem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht – das sind mit Sicherheit Folgen des Hungerstreiks, den wir am Alexanderplatz durchgeführt haben.

Wohin geht die Welt? Was ist aus dem menschlichen Respekt geworden? Seit dem 3. Mai kämpfen wir für eine gute Sache in einem Land, das sich gastfreundlich nennt – verdienen wir eine solche Behandlung? Der Mangel an rechtlicher Betreuung ist eine Tatsache, der Mangel an gesundheitlicher Betreuung zeigt zusätzlich die Ignoranz der verantwortlichen Behörden und auch einen Mangel schnellen Handelns seitens der Gedächtniskirche, die lieber einer protokollarischen Entscheidung folgt, als sich dafür einzusetzen, Leben zu retten. Es ist traurig zu sehen, dass in einem so mächtigen Land das Überleben von elf Menschen niemanden interessiert. Asylum Rights Evolution verlangt ganz einfach von den Behörden, dass sie ihre Verantwortung wahrnehmen.

Wir sind Menschen!

In unseren Körpern fließt Blut!

NEIN zur Isolation!

NEIN zur Ignoranz gegenüber den Menschenrechten und es lebe der Respekt vor den Rechten der Geflüchteten!
videos

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.